Homepage(2) [english version] [version française]

Karte von Mittelerde

Was ist Lamedon?

Lamedon ist ein eher ländliche geprägtes Gebiet in der von JRR Tolkien erschaffenen Mittel-Erde. Es liegt im Land Gondor an den Südhängen des Weißen Gebirges (Ered Nimrais) in der Nähe der Quelle des Flusses Ciril.

Auf dem Bild rechts sieht man einen Überblick über den nordwestlichen Teil Mittel-Erdes. Der Ausschnitt, der von dem roten Rechteck umrahmt ist, ist unten nocheinmal vergrößert dargestellt. In seinem Zentrum liegt Lamedon.

Im Norden und Nordosten ist Lamedon durch hohe Bergketten begrenzt. Diese Hauptkette der Weißen Berge ist von dem Höhenzug, der Lamedon im Westen gegrenzt durch eine Schlucht namens "Tarlangs Hals" getrennt. Durch Tarlangs Hals führt ein Weg von Lamedon ins breite Tal des Flusses Morthond (Schwarzgrund) und zum Stein von Erech.

Der größte Fluß Lamedons ist der Ciril, welcher an den Füßen des Weißen Gebirges entspringt und ein Stück südlich der Grenze, welche dort durch flache Hügelketten gebildet wird, in den Fluß Ringló mündet. Lamedon stimmt ziemlich genau mit dem Einzugsgebiet des Ciril überein.


Detailkarte mittlere Ered Nimrais

An der südlichen Grenze Lamedons, nahe den Ufern des Ciril, befindet sich auch dessen größte (und einzige bekannte) Stadt: "Calembel". In unmittelbarer Nähe von Calembel führt der Weg von Erech über eine Furt des Ciril. Und südlich davon fangen dann auch schon die weiten Flächen des Ringló-Tals an.

Ansonsten ist nichts über diesen Landstrich bekannt. Er spielt in keiner Geschichte, die ich kenne, eine Rolle und wird nirgendwo beschrieben. Als im "Herr der Ringe" die südlichen Provinzen Gondors Truppen in die Hauptstadt schicken, kommen aus Lamedon "ein paar Bergbewohner ohne einen Hauptmann". Nun, ganz so hinterwäldlerisch scheint das Gebiet aber doch nicht zu sein. Der Grund für diese mangelnde Unterstützung der Hauptstadt war, daß die Menschen aus Lamedon, angeführt von ihrem Herrn Angbor, bei Linhir an der Mündung des Gilrain (dorthin kommt man, wenn man dem Weg auf der Karte nach Süden über den Rand der Karte hinaus folgt) offensichtlich mehr oder weniger allein gegen eine Streitmacht aus Umbar und Harad kämpften. Insgesamt scheint Lamedon eine der bevölkerungsreichsten Provinzen Gondors zu sein.



Und wieso heißt diese Seite so?

Nun, ich glaube, daß, so wenig auch über diesen Landstrich bekannt ist, er doch sehr treffend den Inhalt dieser Seite charakterisiert, denn...

Blödsinn. Ehrlich gesagt habe ich einfach keine andere Domain mehr gefunden, sie so schön klang und dazu noch halbwegs kurz war.


Homepage(2) by Michael Becker, 9/2001. Letzte Änderung: 10/2001.